Schängelschnitten

Es begab sich im Prinzenjahr 2017… wir zogen mit Prinz, Confluentia und unserem prächtigen Gefolge durchs Kowelenzer Narrenland.

Irgendwann in einer Sektlaune wurde die Idee geboren eine Schängel Showtanzgruppe zu gründen.

Ohne Altersbegrenzung, ohne tänzerische Vorkenntnisse und ohne Erfolgsdruck. Nur für den Spaß an der Freud! – Das zeichnet die „Schängel-Schnitten“ aus.

 

Trainingszeiten: Dienstag 19:00-20:30 Uhr in der Grundschule Neukarthause

Trainerin: Sandra Engel und Jasmin Litz

Kontakt: s.engel@schaengelcher.de oder jlitz@schaengelcher.de

 

Motto 2017/18: „Kowelenz-Olau“

Tänzerinnen: 16

Der erste Tanz sollte ein Koblenz Tanz werden, bestehend aus einigen Prinzenliedern der vergangenen Jahre. Das Kostüm sollte aus den Farben von Koblenz bestehen: Weiß und Rot.

Zum ersten Treffen im Sommer kamen 16 Mädchen und Frauen. Motto und Musik haben sofort gefallen und so standen die „Schängel-Schnitten“ in der Session 2018 erstmals mit ihrem Showtanz auf der Bühne.

Die Premiere fand auf der Großen Schängelsitzung statt. Zwei Wochen später traten sie dann noch bei der Verleihung des „Goldenen Schängel“ auf.

Das Publikum war begeistert und gab super viele, positive Rückmeldungen. Für die Tanzgruppe war sofort klar: Wir machen weiter!!!

 

Motto 2018/19: „Paradiesvögel der Schängelcher“

Tänzerinnen: 15

In dieser Session verzauberten die „Schängelschnitten“ als Paradiesvögel und entführten das Publikum von Rio de Janeiro bis zum Titicacasee. Die Kostüme in den Vereinsfarben rot-weiß-grün waren ein echter Hingucker und die tänzerische Leistung steigerte sich enorm.

Auch in diesem Jahr war das Publikum hellauf begeistert, denn der Tanzgruppe standen Spaß und Stolz ins Gesicht geschrieben.

Der erste Auftritt fand in diesem Jahr auf dem Frühschoppen der Karthäuser Möhnen statt, die uns in der letzten Session schon für diesen Termin angefragt hatten. Anschließend tanzten wir natürlich wieder auf unseren eigenen Veranstaltungen, der großen Schängelsitzung und der Verleihung des „Goldenen Schängel“. Auch nach dieser Session war klar: Nächstes Jahr wieder!!!